5.1.3. Die technischen Charakteristiken

Das System der Einspritzung des Brennstoffes
Die Frequenz des Drehens im Leerlauf, der Minen-1:
Die vorderradgetriebenen Autos       740–860
Die allradgetriebenen Autos       620–740
Der Inhalt MIT       0,2–1,2 %
Der Druck des Brennstoffes in der Brennstoffmagistrale, die Bar:
Die Motoren 1,8 l:
Beim angeschalteten Vakuumschlauch       3,5
Beim ausgeschalteten Vakuumschlauch       4,0
Die Motoren 2,4, 2,8 l:
Beim angeschalteten Vakuumschlauch       3,2–3,8
Beim ausgeschalteten Vakuumschlauch       3,8–4,2
Der Druck des Brennstoffes in der Brennstoffmagistrale durch 10 Minen nach der Unterbrechung des Motors, die Bar:
Die Motoren 1,8 l       2,5
Die Motoren 2,4 und 2,8 l:
Auf dem kalten Motor:       2,2
Auf dem heissen Motor:       3,0

Die Düsen
Die Produktivität für 30 mit, ml:
Die Motoren 1,8 l       85–105
Die Motoren 2,4, 2,8 l       90–125
Der Widerstand bei der Zimmertemperatur, das Ohm:
Die Motoren 1,8 l       10–18
Die Motoren 2,4, 2,8 l       13,5–15,5

Die Momente des Zuges, N·m
Die Bande für die Befestigung des Tanks zur Karosserie       23
Der Bolzen der Befestigung des Oberteiles topliwonaliwnoj die Hälse zur Karosserie       23
Die Schrauben der Befestigung des Schutzpaneels des Tanks       10
Der Sensor der selbstebnenden Aufhängung zur Karosserie       10
Die Anschlussmutter der Befestigung des Blocks des Sensors des Niveaus des Brennstoffes und der Brennstoffpumpe       80